TOAB

Technische und organisatorische Arbeitsgestaltung in der psychosozialen Beratung

Ansprechpartner

 

Eric Mewes (M.Sc.)

Tel.: +49 (0) 391 544 86 243

E-Mail: eric.mewes@metop.de

 

Projektzeitraum

 

Juni 2020 - Mai 2023

 

Zielgruppen

 

  • Psychosoziale Beratungseinrichtungen im Land Sachsen-Anhalt

Förderung

 

Förderkennzeichen: 02L18A171

 

Dieses Forschungs- und Entwicklungsprojekt wird im Rahmen des Programms "Zukunft der Arbeit" (Förderkennzeichen: 02L18A171) vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Europäischen Sozialfonds (ESF) gefördert und vom Projektträger Karlsruhe (PTKA) betreut.

Die Verantwortung für den Inhalt dieser Veröffentlichung liegt beim Autor.

 

Projektbeschreibung

 

Durch die Auswahl und den Einsatz geeigneter Technologien werden im Zuge der Arbeitsschritte des Vorhabens neuartige Arbeitsprozesse mit digitalen Services erschaffen. Die Implementierung von digitalen Technologien trägt dazu bei, sowohl die psychischen Belastungen der BeraterInnen zu optimieren als auch die Qualität und Effizienz der Beratungsprozesse zu verbessern. Um die Erforschung und Einrichtung der digital unterstützten, kollaborativen Arbeitsprozesse nachhaltig und anwendungsorientiert zu gestalten, wird ein partizipatives Vorgehen angestrebt. Bei der Auswahl geeigneter Technologien sollen zusätzlich Konzepte erarbeitet werden, welche die Bereitstellung der Technologien als digitalen Service evtl. in Form einer Plattform ermöglichen, um in der weiterführenden Verwertung entsprechende Netzwerkeffekte (Effizienz, Skalierung, Datenanalyse, usw.) ausnutzen zu können.

 

Projektinhalte

 

  • Techn. Spezifikation, Entwicklung und Erprobung von digital unterstützten kollaborativen Arbeitsprozessen einschließlich formativer Evaluierung
  • Entwicklung und Erprobung von Bildungsmodulen einschließlich formativer Evaluierung
  • Konzeption einer Service Plattform für paritätische Partner
  • Erstellung Pflichtenheft
  • Summative Evaluierung, Ergebnistransfer und Diskurs

 

Projektziele

 

  • Entwicklung und Evaluation von digital unterstützen, kollaborativen Arbeitsprozessen

  • Bereitstellung von digitalen Services im Bereich Kollaboration und entsprechender Infrastruktur zur Evaluierung der digital unterstützen, kollaborativen Arbeitsprozesse

  • Konzeption einer Service Plattform für paritätische PartnerInnen inkl. Betreibermodell

  • Entwicklung und Erprobung von Bildungsmodulen

  • Formative Evaluation zur Qualitätssicherung der Bildungsmodule

  • Summative Evaluierung, Ergebnistransfer zur weiteren Verwertung der Ergebnisse